Plagia

Nach 16 Nächten haben Finikounda in Richtung Norden verlassen. An der Westküste sind wir über Patras nach Plagia gefahren. Zuvor hat der Iveco jedoch noch 4 neue Hinterreifen bekommen. Felix hat noch versucht das Loch im Reifen zu flicken. Das Loch war danach absolut dicht, aber als wir den Reifen dann auf aufgepummt haben, hat er eine riesen Blase bekommen. Die Reifenkarkasse war total i.A.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
Felix beim Reifenflicken und Holger der zuschaut.

IMG_1809

Plagia

Strand bei Plagia

Von Plagia aus sehen wir zur Insel Lefkas. Die kleine Strandbar betreibt Schorsch (Geōrgós: Georg stammt aus dem griechischen und bedeutet Landwirt, Landmann)  ohne Wasser und nur mit Strom von einem Generator. Hier baden nur die Einheimischen und einige Segler liegen vor Anker.

IMG_1813

IMG_1816

IMG_1814

In der kleinen Bucht haben max. 3 Wohnmobile platz. Lefkada ist uns einfach zu voll in der Hauptsaison.

Finikounda

Auf dem Campingplatz haben wir Maria und Malu aus Weimar getroffen. Die beiden machen nach dem Abi nochmal Urlaub bevor sie dann im Oktober mit dem Studium beginnen.

IMG_1791

Nun sind wir von Kastraki nach Finikonda gefahren. Nach 4 Wochen treffen wir uns mit Nadine und Felix wieder, die sind von Kreta mit der Fähre nach Kalamata gefahren.

ammos